Miltenberg (Kreis)
Menü

„Pfoten weg“ zu Gast in Miltenberg

Vom 21.01.2019 bis 23.01.2019 fanden insgesamt acht Vorstellungen der Konstanzer Puppenbühne für die Kinder der Kindergärten, Kindertagesstätten und Grundschulen im Landkreis Miltenberg statt. Mehr als 850 Kinder sahen das Stück und haben ein Verständnis dafür mitgenommen, dass sie bei Situationen, die ihnen unangenehm sind („Dinosaurier-Ochsenfrosch-Schlabberküsse“) nein sagen dürfen. Sie haben gemerkt, dass ihr NEIN Kraft in diesem Zusammenhang hat und sie können fordern, dass es auch akzeptiert wird. Sie waren begeistert und auch Pädagogen fanden den spielerischen Umgang mit dem doch eigentlich schwierigen Thema eine Bereicherung.

 

Bereits am 15.01.2019 wurde die Aktion „Pfoten weg“ mit einem Vortrag von Frau Gertrud Hemer–Sieverding im Bürgerzentrum Elsenfeld vor ErzieherInnen und PädagogInnen zum Thema „Sexuelle Gewalt – Prävention, Intervention, ein kleiner Handlungsleitfaden für mehr Handlungssicherheit im pädagogischen Alltag“ eingeleitet.

In ihrem Vortrag brachte Frau Gertrud Hemer–Sieverding auf den Punkt, was sich im Alltag in Kindergärten, Kindertagesstätten und Schulen ereignen kann und wie die MitarbeiterInnen auf diese Herausforderungen reagieren können.

Schirmherr Landrat Jens Marco Scherf eröffnet die Veranstaltung

Grußwort des Elsenfelder Bürgermeisters, Herrn Matthias Luxem (Kooperationspartner des WEISSEN RINGS)

Die Leiterin der Außenstelle Miltenberg, Ute Wölfelschneider, erläutert in ihrem Grußwort die Gründe, weshalb sie die Aktion „Pfoten weg“ in die Außenstelle Miltenberg geholt hat. Immerhin wenden sich jährlich ca. 20 Opfer "sex. Kindesmissbrauchs" an den WEISSEN RING Miltenberg.


Am 20.01.2019 um 15 Uhr war es dann soweit, der Aktionstag für die Kinder begann.

Die Kinder war voll und ganz bei der Sache

Die im Einsatz befindlichen Mitarbeiter der Außenstelle des WEISSEN RINGS Miltenberg gönnen sich eine Pause

Buchhaus Elsenfeld mit seinem Büchertisch - Der Verkauf erfolgte zu Gunsten des WEISSEN RINGS

Eine kleine gemütlich hergerichtete Kaffee-Ecke lädt zum Verweilen ein. Der Erlös soll für ein gemeinsames Jugendprojekt verwendet werden

... liebevoll gestaltete Basteltische für die Kinder laden nach der Aufführung ein, kreativ zu werden …

Das allgemeine Fazit der Veranstaltungsreihe war durchweg positiv. Es wäre wünschenswert, wenn sich diese Veranstaltung als „Pflichtveranstaltung“ etablieren würde und etwa alle 5 Jahre wiederholt werden könnte.

Denn neue Kinder wachsen nach – und auch sie brauchen Hinweise und Sicherheit im Umgang mit ihren Gefühlen und mit dem Thema.
Kinder sind das Wertvollste, was eine Gesellschaft hat und diese sollte liebevoll und konsequent mit ihnen umgehen.

Die Außenstelle Miltenberg dankt allen, die sich an der Aktion beteiligt haben oder sonstige Unterstützung leisteten. Ein besonderer Dank an Landrat Scherf für die Schirmherrschaft und Bürgermeister Luxem für die organisatorische und finanzielle Unterstützung. DANKE

Stimmen nach der Veranstaltung:
...... Hallo Frau Wölfelschneider,
kurze Rückmeldung an Sie: Das Theater hat uns allen sehr gut gefallen, die Kinder waren begeistert und auch wir „Großen“ waren beeindruckt, mit welchem Einfühlungsvermögen und doch lustig und spielerisch Frau Wette dieses, doch „schwierige“ Thema mit ihren Figuren auf die Bühne gebracht hat. Auch nochmals vielen Dank für die vielen Materialien!

..... Hallo Frau Wölfelschneider,
vielen herzlichen Dank für das Übersenden der Unterlagen. Und ein Kompliment, ich finde das war eine echt tolle Veranstaltungsreihe!
Super gemacht!

..... Mein Sohn  hat mir gerade von dem Theaterstück vorgeschwärmt. Er hat dieses Heft zum Revue passieren lassen mitgebracht [Daumen hoch] und er hat verstanden um was es ging. Danke für die tolle Arbeit.